WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Kann man beeinflussen mit welchem Geschlecht ein Kind zur Welt kommt?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Seite Menschengedenken bemüht man sich das Geschlecht eines Babys zwischen Zeugung und Geburt zu beeinflussen. Gerade in Königshäusern war es oft dringend notwendig einen Sohn zu haben um die Thronfolge gewährleisten zu können oder um das eigene Geschlecht nicht aussterben zu lassen.
So wurden Einige Methoden entwickelt von denen sich aber bis heute keine als sehr zweckmäßig erwiesen hat. So wurde den Männern empfohlen eine bestimmte Lage beim Geschlechtsverkehr einzunehmen oder sich einen Hoden abzubinden.
Das Geschlecht des Kindes liegt vom Augenblick der Zeugung an fest. Es wird durch die Geschlechtschromosomen (Gonosomen) der Eltern bestimmt. Die Gonosomen werden ihrem Aussehen nach als X- bzw. Y-Chromosomen bezeichnet. Die Kombination XX ergibt ein Mädchen, XY einen Jungen. Die Eizelle der Mutter enthält immer ein X-Chromosom. Samenzellen tragen in ihrem Kern entweder ein X- oder ein Y-Chromosom. Welches Geschlecht das Kind haben wird, hängt davon ab, welche der Samenzellen zur Befruchtung gelangt.
Einige Wissenschaftler haben Theorien entwickelt welche Einflußkriterien das Geschlecht des zukünftigen Menschen bestimmen.
Es gibt zwei verschiedene Samenzellen.
Eine mit einem X-Chromosom. Sie enthält die Informationen für einen weiblichen Embryo. Diese Samenzellen sind größer und stärker, allerdings nicht so schnell wie ihre männlichen Kollegen.
Die Anderen enthalten ein Y-Chromosomen, mit der männlichen Erbinformation. Diese sind kleiner und schwächer, aber dafür schneller am Ziel.
Wenn man sich Diese Information zu Nutze macht und den genauen Termin des Eisprungs kennt [siehe Temperaturmethode], dann könnte man nach folgenden Regeln, einen gewissen Erfolg erzielen:
Möchte man ein Mädchen, dann sollte man den Geschlechtsverkehr einfach drei Tage vor dem Eisprung ausführen. Die männlichen Samenzellen sind zwar schneller vor Ort, halten aber nicht so lange durch. Sie sind schon zu schwach oder abgestorben Wenn die Eizelle reif zur Befruchtung ist. Die weiblichen Samenzellen gehen es gemächlicher an und halten länger durch. Daher kommen sie wahrscheinlich zur richtigen Zeit an den richtigen Ort.
Möchte man einen Jungen, dann sollte man direkt am Tage des Eisprungs Verkehr haben. Die schnellen männlichen Samenzellen sind zuerst vor Ort und können die Eizelle befruchten. Die Samenzellen mit der weiblichen Information haben dann das Nachsehen, denn es kann nur einen Sieger geben.
Die Theorie der starken und schwachen Samenzellen bringt noch Einige Randbedingungen mit sich.
Wenn der Penis tiefer in der Scheide steckt, dann ist der Weg bis zur Eizelle kürzer. die schnelleren männlichen Samenzellen haben es dadurch leichter. Bevorzugen sollte man Daher a tergo Stellungen, wie z.B. die Hündchenstellung.
Auch der pH-Wert der Scheidenflora spielt eine Rolle: Je saurer die Scheidenflora, um so wahrscheinlicher ist es, ein Mädchen zu zeugen. Die schwächeren Y-Samenzellen können die saure Umgebung nicht so gut vertragen und gehen schneller zugrunde. Wenn die Frau einen Orgasmus bekommt, ist die Scheidenflora alkalischer. Ein Orgasmus der Frau ist Also ein Vorteil für die männlichen Samenzellen; ist Jedoch ein Mädchen gewünscht, sollte die Frau auf den Orgasmus verzichten.
Statistiken zeigen, dass im Sommer mehr Jungen als Mädchen gezeugt werden. Also kann man davon ableiten, dass auch die Temperatur eine Rolle spielt. wahrscheinlich beeinflußt die höhere Umgebungstemperatur die Spermienproduktion im Hoden.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Gibt es einen analen Orgasmus?

Antwort von

Der anale Orgasmus entsteht beim Geschlechtsverkehr, wenn der Penis, die Finger oder Sexspielzeuge in den Anus eingeführt werden. Der eigentliche Orgasmus kommt dabei offensichtlich mehr durch die Fantasie oder die gleichzeitige Selbstbefriedigung als durch die anale Stimulation.
20180617_213630_981

die neuste FRAGE

Link

Was bedeuted FO

ANTWORT

Die Abkürzung FO bedeutet Französisch optimal oder französisch ohne und bezeichnet den Oralverkehr ohne Kondom.

20180617_213718_334
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How