WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Kann man mit Testosteron Gaben die Potenz beeinflussen?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Testosteron galt bis vor kurzem noch als die entscheidende Substanz für das Zustandekommen der Erektion. So wurde bei Impotenz von Medizinern vielfach unterstellt, die produzierte Testosteron - Menge sei zu niedrig, und es wurden Hormone künstlich (medikamentös, mit Spritzen) verabreicht. Auch viele Aphrodisiaka enthalten zum Teil männliche Hormone. Stierhodenextrakt galt früher als Aphrodisiakum und besonders wirksam zur Steigerung von Potenz und Erektionsfähigkeit.
Mediziner sind Jedoch heute sehr viel zurückhaltender, was die Bewertung des Testosterons für die männliche Erektionsfähigkeit betrifft. Richtig ist zwar, dass Testosteron für die Libido (sexuelles Verlangen) und Potenz von Bedeutung ist. Jedoch ist bislang nicht schlüssig nachgewiesen, dass die Therapie von Erektionsstörungen durch zusätzliche Verabreichung von Testosteron tatsächlich auch immer wirksam ist. Auch hat es sich gezeigt: Männer, die überhaupt kein Testosteron mehr produzieren, können gleichwohl eine völlig normale Potenz und Erektion haben. Jungen, im Alter unmittelbar vor der Pubertät, in der die Hoden noch kein Testosteron produzieren, können trotzdem eine kräftige Erektion haben.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann ich auch Tampons benutzen, wenn ich noch Jungfrau bin?

Antwort von

Tampons können von der ersten Regel an benutzt werden, also auch von jungen Mädchen. Das Jungfernhäutchen hat eine natürliche Öffnung, durch die das Menstruationsblut herausfließen kann. Das Jungfernhäutchen wird zum Zeitpunkt der ersten Menstruation normalerweise weich und dehnbar genug, um einen Tampon der kleineren Größe problemlos verwenden zu können, ohne das Jungfernhäutchen zu verletzen.
20171123_201321_23

die neuste FRAGE

Link

was ist umschenkeln?

ANTWORT

Sprachwissenschaftler bezeichnen mit umschenkeln ein Wort, welches in Klammern eingeschlossen ist. Bei Liebesspielen kann man (Frau auch) Körperteile mit den Schenkeln umschließen. So lässt sich intensiver Druck z.B. auf die Hüften oder die Oberschenkel aufbauen. Vorsicht ist geboten, wenn man die Halsregion mit den Schenkeln umschließt und dann zu viel Druck aufbaut, da es hier zu Zerrungen der Halsmuskulatur bzw. Schäden an der Halswirbelsäule kommen kann.

20171123_201324_654
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How