WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Safer Sex? Ich mach sowas doch nicht!

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Safer Sex wird häufig abgelehnt: Berührungsängste zum Kondom; Ängste vor der (misstrauischen) Reaktion des Partners, wenn Sexualverhalten verändert wird; Zeichen für die eigene Unzuverlässigkeit; Sorge, dass die Atmosphäre zerstört wird; Sorge um die Erektion; Gefühle von "wenig lustvoll" und Stress; nur der richtige Koitus zählt, anderes Sexualverhalten wie Petting oder Oralverkehr wird abgelehnt usw.
Wenngleich es hier nicht ausgeführt werden kann: Sicherer Sex ist lustvoll, leidenschaftlich, aufregend. Informieren und ausprobieren lohnt sich.
Aber eine solche positive Aufforderung ist sicherlich nicht ausreichend zur Verhaltensänderung. Eine positive Einstellung zum Gebrauch eines Kondoms oder zur Veränderung der sexuellen Gewohnheiten lassen sich nicht wie ein Medikament verordnen. --- AIDS HIV --->

siehe auch

Indianer rainbow kiss oder red wings Rotbart
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Ist eine Pilzinfektion eine Geschlechtskrankheit?

Antwort von

Vaginalmykosen sind zwar beim Geschlechtsverkehr übertragbar, doch es ist keine Geschlechtskrankheit.

20181021_215625_353

die neuste FRAGE

Link
Ruined orgasm

ANTWORT

Ein ruinierter Orgasmus [englisch: ruined orgasm] wird einem Mann beschert, wenn seine Hände auf dem Rücken festgebunden werden. Anschließend wird sein Penis so lange stimuliert bis er unmittelbar vor einem Orgasmus ist. Nun wird die Masturbation oder der Oralverkehr beendet und er mit erigiertem Glied seinem Schicksal überlassen.

Der Druck ejakulieren zu wollen und nicht zu können kann dabei großes Unbehagen bereiten.

Besonders wenn Frauen zugegen sind, die ihn weiter aufreizen.

20181021_215722_876
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How