WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Sollte ich es mir selber machen, wenn mein Partner dabei ist?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Erstmal solltest du nichts tun, was du nicht selber möchtest. Dein Freund wird dich nicht dazu drängen, denn du beschreibst ihn ja als einfühlsam.
Aber du solltest mal darüber nachdenken. Ich weiß nicht, wie weit ihr bei eurem Liebesspiel geht. Manche Menschen treiben es nur im Dunkeln. Sie schämen sich, sich vor dem anderen nackt zu zeigen. Oft sind solche Menschen verklemmt und sehen Sex nur als lästige Pflicht an.
Aber es hat schon seinen Reiz den geliebten Menschen nackt zu sehen, von ihm alles gezeigt zu bekommen oder dem geliebten Menschen alles (oder zumindest fast alles) an seinem Körper zu zeigen.
Übrigens sehen nicht nur Männer gerne nackte Mädchen. Auch Frauen schauen gerne hin, Wenn sich ein schöner Männerkörper zeigt.
Aber las dich nicht drängen, es braucht Zeit sich zu öffnen, Vertrauen zu haben und zu wissen der Andere wird es genießen. Wenn du Noch nicht soweit bist oder so etwas ablehnst und es nur für deinen Freund tust, dann wirst du verkrampft sein. Es wird weder für deinen Freund und für dich schon gar nicht, ein angenehmes Erlebnis sein.
Noch ein Tipp: Drehe doch einfach den Spieß um. Soll er sich doch erst mal einen runterholen, während du ihm zuschaust. Natürlich, nur Wenn dir der Anblick nicht peinlich ist. Vielleicht merkt er dadurch, was er von dir verlangt. --- Selbstbefriedigung ansehen zuschauen --->

siehe auch

Scham
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Was fördert die Entstehung des Toxisches Schock Syndrom (TSS)?

Antwort von

Das TSS tritt vor allem bei den stark saugenden Tampons auf. Benutzerinnen von Tampons, die den Tampon mit dem Finger und nicht mit einem Applikator, also mit einer Einführhilfe, einführen, werden häufiger vom TSS befallen. Infekte an der Hand und an den Fingern können die Entstehung des TSS begünstigen.
20190324_221514_558
© 2000 bis 2019  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How