Frage an

Link zur Frage Stimmt es, dass häufiges Wichsen gesund sein soll?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Neue Studien australischer Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass häufiges Onanieren das Prostata - Krebs - Risiko drastisch senken kann. Die neuesten australischen Forschungen ergänzen auch jüngere medizinische Studien, die besagen, dass Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren das Krebs - Risiko um ein Drittel senken können, wenn sie öfter als fünf Mal pro Woche ejakulieren.
Durch die Selbstbefriedigung werde buchstäblich die "Leitung" durchgespült. Die Prostata produziert zusammen mit den Seminalvesikeln den Großteil der Samenflüssigkeit. In der milchigen Flüssigkeit sind Kalium, Zink, Fruchtzucker und Zitronensäure enthalten. Diese Substanzen werden bei der Bildung der Flüssigkeit aus dem Blut heraus bis zu 600-fach konzentriert. Nach Studien an Hunden fanden die australischen Forscher heraus, dass ein Stoff, der nicht nur in der Prostataflüssigkeit, sondern auch in Zigarettenrauch vorkommt, Teil des Problems sein könnte.
Wer aber regelmäßig onaniert und deshalb häufig Samenflüssigkeit bilden muss, so spekulieren die Forscher, könne die Krebs erregenden Substanzen aus der Prostata herausschwemmen. Außerdem macht das so genannte Ausreifen der Prostatazellen Durch die vermehrte Anregung sie für die schädigenden Stoffe weniger anfällig.
Früher behaupteten viele Forscher, dass häufige Sexualkontakte das Prostata - Risiko erhöhen würden. Graham Giles und seine Kollegen vom Cancer Council Victoria in Melbourne betonen jedoch, dass dies Durch die höhere Infektionsgefahr beim Sex bedingt sein könne.
Einen ähnlichen Zusammenhang hatte jüngst eine Studie zum weiblichen Brustkrebs nahe gelegt: Auch hier sank das Risiko, wenn die Frauen gestillt hatten - und damit möglicherweise Krebs erregende Substanzen herausspülten.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann eine beschnittene Vorhaut wieder hergestellt werden?

Antwort von

Fraglich ist in wieweit sich die Vorhaut überhaupt wieder herstellen lässt und ob die Empfindlichkeit der neu heranwachsenden Haut einer Vorhaut entspricht.
20190116_220819_633

die neuste FRAGE

Link

Was bedeutet Thaimassage mit Leidenschaft?
Was bedeutet Thaimassage mit Leidenschaft?

ANTWORT

Eine Thai-Massage hat eigentlich wenig mit Erotik zu tun. Auch wenn die Massörin / Masseuse oder der Massör / Masseur körperlich sehr intensiv arbeiten, kommt es im Normalfall nicht zu Kontakt mit den Geschlechtsorganen oder erogenen Zonen.

Wird in Anzeigen damit geworben das die Thaimassage mit Leidenschaft durchgeführt wird, kann man meist davon ausgehen, dass hier meist asiatische Prostituierte den Kunden bis zur sexuellen Befriedigung (Ejakulation) verwöhnen.

20190116_220853_128
© 2000 bis 2019  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How