Frage an

Link zur Frage Was geschieht mit den Samen, die weiterhin im Hoden produziert werden?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Nach der Sterilisation produzieren die Hoden den Samen normal weiter. Sie wandern durch den Samenleiter bis zu der Stelle, wo die Samenleiter unterbrochen sind. Dort sterben die Samenzellen nach einigen Tagen ab und werden durch körpereigene Antikörper abgebaut. Die Samenzellen machen nur einen sehr geringen Anteil am gesamten Ejakulat aus. Daher macht es sich beim Samenerguss nicht bemerkbar, dass die Samenzellen fehlen. --- Vasektomie, Sterilisation, Unfruchtbarkeit Samen Samenleiter Verhütung Empfängnisverhütung Befruchtung Samenzelle --->
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Welche Vorteile hat die umgekehrte Missionarstellung?

Antwort von

Dadurch kann die Frau das Geschehen, die Geschwindigkeit und die Tiefe des Eindringens bestimmen.
Ein gewisses, erregendes Gefühl der Macht über den Partner kann sich einstellen.
Für ihn kann diese Position ebenfalls sehr angenehm sein, wenn er sich nicht um timing oder den Orgasmus der Frau kümmern muß, denn den besorgt sie sich allein.
Er kann passiv genießen und beobachten.
Gleichzeitig hat er beide Hände frei um ihre Brüste, den Po oder ihre Klitoris zu stimulieren.
20190215_221222_172
© 2000 bis 2019  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How