WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Was geschieht während der Operation?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
direkt vor der Operation wird alles noch einmal desinfiziert. Der Operateur sucht seitlich am Hodensack nach dem Samenleiter (der liegt direkt unter der Oberfläche) und klemmt den Bereich um den Samenleiter so ein, dass die Haut richtig gespannt ist. An dieser Stelle wird nun ein etwa ein Zentimeter langer Schnitt gemacht. Durch die Spannung kommt der Samenleiter automatisch heraus und es wird ein Stück davon herausgeschnitten und die Enden abgebunden oder/und durch Hitze verschlossen.
Man lässt das Ganze nun ruhen und beginnt mit der Durchführung auf der anderen Seite. Ist auch diese Seite erledigt und treten keine besonderen Blutungen mehr auf, werden die Enden der Samenleiter in verschiedenen Gewebebereichen versenkt und die Schnitte am Hodensack genäht.
Die Operation dauert etwa zwanzig Minuten und wenn alles problemlos verlief, kann man direkt nach der Durchführung nach Hause gehen.
Üblicherweise bekommt man noch ein Schmerzmittel mit, falls nach dem Abklingen der Betäubung Wundschmerzen auftreten sollten.
Bei einem Eingriff unter Vollnarkose muss man beachten, dass der Kreislauf für ca. 1/2 Tag etwas durcheinander und der Verstand nicht ganz klar ist, und weil es zu einer leichten Übelkeit kommen kann, darf man keine Fahrzeuge führen und soll sich zu Hause hinlegen. Darum ist es ganz wichtig, dass man von der Operation abgeholt wird und auch für die nächsten Stunden jemand zu Hause anwesend ist, der einen z. B. zur Toilette begleitet. --- Vasektomie, Sterilisation, Unfruchtbarkeit Samen Samenleiter Verhütung Empfängnisverhütung Befruchtung Samenzelle --->
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Hat man nach einer Schwangerschaftsunterbrechung Probleme mit einer weiteren Schwangerschaft?

Antwort von

Gynäkologischer Eingriff zum Abbruch einer intakten Schwangerschaft. Der Schwangerschaftsabbruch muss laut deutschem Gesetz (§ 218 StGB) von einem Facharzt für Gynäkologie in einem Krankenhaus ausgeführt werden. Bis zum 3. Monat (12. Schwangerschaftswoche) kann ein Absaugen des Uterusinhalts [siehe auch: Vakuumaspiration] durchgeführt werden. Danach erfolgt ein Schwangerschaftsabbruch durch Ausschaben oder dadurch, dass Prostaglandine in den Gebärmutterhals eingebracht werden, eine sehr umstrittene Methode, da die bezweckte Spontanausstoßung der Frucht frühestens nach 24 Stunden zusammen mit wehenartigen Schmerzen erfolgt. Unter Umständen muss die Frucht operativ entfernt werden, wobei während des Ablösens der Plazenta schwerste Blutungen auftreten können. --- SchwangerschaftsUnterbrechung, Abtreibung Abbruch --->
20180722_214101_810

die neuste FRAGE

Link

Was bedeuted FO

ANTWORT

Die Abkürzung FO bedeutet Französisch optimal oder französisch ohne und bezeichnet den Oralverkehr ohne Kondom.

20180722_214226_387
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How