WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Was ist eine Portiokappe?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Eine Portiokappe oder auch Okklusivpessar genannt ist aus Gold, Silber, Zelluloid oder Plastik und wird über den Scheidenteil des Gebärmutterhalses gestülpt und war bis zur Erfindung der Pille und Spirale ein sehr beliebtes Verhütungsmittel.
Ein Verhütungsmittel, das sehr viel Ähnlichkeit mit dem Diaphragma hat und fast genauso, wie dieses angewendet wird.
Mindestens zehn Minuten bevor der Penis in die Scheide gleitet, wird die Portiokappe mit einem samenabtötenden Gel eingecremt. Dann führt die Frau die Portiokappe in die Scheide und stülpt sie über den Muttermund.
Das Problem bei der Portiokappe: Da sie kleiner als das Diaphragma ist und nicht durch einen Metallring, sondern durch die Saugwirkung der Kappe am Muttermund befestigt wird, kann sie beim Sex vom Gebärmuttermund abrutschen. Damit ist sie nicht besonders sicher, selbst wenn man sie richtig anwendet. Sie wird als Verhütungsmittel nicht empfohlen!

siehe auch

Portiokappe, Intra - Uterin - Pessar, Empfängnisverhütung, Pille, natürliche Familienplanung, Kondom, Fruchtbarkeitswahrnehmung
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann ich als Jungfrau auch Tampons verwenden?

Antwort von

Für Mädchen, deren Jungfernhäutchen noch nicht eingerissen ist, gibt es besonders kleine Tampons. Damit ist die Frage geklärt, ob ein jungfräuliches Mädchen, auch Tampons verwenden kann.
20171121_201307_876

die neuste FRAGE

Link

was ist umschenkeln?

ANTWORT

Sprachwissenschaftler bezeichnen mit umschenkeln ein Wort, welches in Klammern eingeschlossen ist. Bei Liebesspielen kann man (Frau auch) Körperteile mit den Schenkeln umschließen. So lässt sich intensiver Druck z.B. auf die Hüften oder die Oberschenkel aufbauen. Vorsicht ist geboten, wenn man die Halsregion mit den Schenkeln umschließt und dann zu viel Druck aufbaut, da es hier zu Zerrungen der Halsmuskulatur bzw. Schäden an der Halswirbelsäule kommen kann.

20171121_201312_135
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How