WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Was passiert bei einer gynäkologischen Untersuchung?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Als Erstes wird der Bereich der Schamgegend angeschaut, das heißt die Schamlippen und der Scheideneingang. Danach wird die Scheide mit einem Scheidenspiegel, dem Spekulum, untersucht. Das ist ein schmales Instrument, mit dem der Arzt / Ärztin die Scheidenwände, den Gebärmutterhals und den Muttermund ansehen kann. Je nach Körperbau der Frau gibt es verschiedene Größen. Du wirst dabei nicht viel mehr spüren als beim Einführen eines Tampons, denn die Scheide ist dehnbar und hat innen nur sehr wenige schmerzempfindliche Nerven. Auch der so genannte Abstrich verläuft völlig schmerzlos. Mit einem Wattetupfer werden ein wenig Flüssigkeit und ein paar Zellen vom Gebärmutterhals entnommen, um sie später unter dem Mikroskop zu analysieren. Zuletzt findet noch eine Untersuchung durch Abtasten statt. Um sich einen Eindruck von Größe, Lage und Beweglichkeit der Eierstöcke und der Gebärmutter zu machen, führt dein Arzt / Ärztin vorsichtig einen Finger in die Scheide ein und tastet mit der anderen Hand den Unterleib ab.
Keine Angst! Auch das tut nicht weh. Bitte deinen Arzt / Ärztin ruhig, dir während der Untersuchung alle Schritte genau zu erklären.

siehe auch

Untersuchungsspiegel
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Hat man nach einer Schwangerschaftsunterbrechung Probleme mit einer weiteren Schwangerschaft?

Antwort von

Gynäkologischer Eingriff zum Abbruch einer intakten Schwangerschaft. Der Schwangerschaftsabbruch muss laut deutschem Gesetz (§ 218 StGB) von einem Facharzt für Gynäkologie in einem Krankenhaus ausgeführt werden. Bis zum 3. Monat (12. Schwangerschaftswoche) kann ein Absaugen des Uterusinhalts [siehe auch: Vakuumaspiration] durchgeführt werden. Danach erfolgt ein Schwangerschaftsabbruch durch Ausschaben oder dadurch, dass Prostaglandine in den Gebärmutterhals eingebracht werden, eine sehr umstrittene Methode, da die bezweckte Spontanausstoßung der Frucht frühestens nach 24 Stunden zusammen mit wehenartigen Schmerzen erfolgt. Unter Umständen muss die Frucht operativ entfernt werden, wobei während des Ablösens der Plazenta schwerste Blutungen auftreten können. --- SchwangerschaftsUnterbrechung, Abtreibung Abbruch --->
20180722_214101_810

die neuste FRAGE

Link

Was bedeuted FO

ANTWORT

Die Abkürzung FO bedeutet Französisch optimal oder französisch ohne und bezeichnet den Oralverkehr ohne Kondom.

20180722_214226_387
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How