WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Was sind die Gründe für einen Scheidenkrampf?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Ursache dieser Erscheinung, die sich gravierend auf die Partnerschaften der Frau auswirken kann, da sie den Koitus praktisch unmöglich macht, ist ein emotionaler Konflikt. Vaginismus ist ein vollständiger Muskelkrampf des äußeren Scheidenmuskelringes, der Von der Frau nicht kontrolliert werden kann, und nicht etwa eine einfache Anspannung der Scheidenmuskeln, zu der es aufGrund Von Angst oder Unerfahrenheit kommen kann. --- Sexunfälle --->
Scheidenkrampf kann als primäre oder sekundäre Form auftreten. primärer Vaginismus bezeichnet den Fall, dass eine Frau noch nie eine Penetration zulassen konnte. Von sekundärem Vaginismus spricht man, wenn ein Scheidenkrampf als eines Von mehreren Symptomen einer anderen Krankheit entsteht: Eine Frau hatte zuvor normale sexuelle Beziehungen einschließlich Geschlechtsverkehr, der ihr jetzt aber nicht mehr möglich ist. Vaginismus kann zu Verlust der Fruchtbarkeit führen, obwohl es auch möglich ist, dass eine Frau ohne Penetration durch den Penis schwanger wird, wenn das Sperma im Bereich ihres Scheideneingangs ejakuliert wird. Vielen Frauen, die wegen Unfruchtbarkeit in Behandlung sind, ist es möglicherweise peinlich, dem Arzt mitzuteilen, dass der Grund ihrer Unfruchtbarkeit ein Scheidenkrampf ist; manche Frauen finden sich lieber mit Kinderlosigkeit ab.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Ist ein Mann ohne Hoden noch ein Mann?

Antwort von

Natürlich ist er das. Verliert ein Mann als Erwachsener Seine Hoden, kann der Arzt ihm regelmäßig das männliche Sexualhormon Testosteron injizieren, sodass er sexuell weiterhin ganz normal funktionieren kann. Sein Körper wird aber keine Spermien mehr produzieren können. Er ist steril - zeugungsunfähig.
20181017_215519_672

die neuste FRAGE

Link
Ruined orgasm

ANTWORT

Ein ruinierter Orgasmus [englisch: ruined orgasm] wird einem Mann beschert, wenn seine Hände auf dem Rücken festgebunden werden. Anschließend wird sein Penis so lange stimuliert bis er unmittelbar vor einem Orgasmus ist. Nun wird die Masturbation oder der Oralverkehr beendet und er mit erigiertem Glied seinem Schicksal überlassen.

Der Druck ejakulieren zu wollen und nicht zu können kann dabei großes Unbehagen bereiten.

Besonders wenn Frauen zugegen sind, die ihn weiter aufreizen.

20181017_215648_827
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How