WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Was versteht man unter Kapazitation?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Nach der Ejakulation der Samenzellen in den weiblichen Genitaltrakt durchlaufen die Samenzellen einen Reifungs- und Umbauprozess, den man Kapazitation nennt. Während der Kapazitation werden die Proteine auf der Oberfläche der Spermien verändert, umverteilt oder entfernt und die Spermien erlangen eine hyperaktive Beweglichkeit.
Nur Während der fruchtbaren Tage der Frau ist der Cervixschleim in der Vagina der Frau für die Veränderung und den Reifungsprozess der Samenzellen optimal zusammengesetzt.
Nach dem Samenerguss des Mannes wandern die Spermien durch den Gebärmutterhalsschleim, durch die Gebärmutter bis in die Eileiter. Die Anzahl der Spermien verringert sich von ca. 300 Millionen auf etwa 600 Samenzellen (etwa 0,0002% der ejakulierten Samenzellen). Mit Hilfe der Sekrete des Cervixschleims wird die Oberfläche der überlebenden Spermien so verändert, dass sie in der Lage sind die Hülle der Eizelle zu durchdringen. Ohne diese Veränderungen wäre eine Samenzelle nicht in der Lage eine Eizelle zu befruchten. Ohne die belebende Wirkung des Cervixschleims würde keine der ejakulierten Samenzellen ihr Ziel erreichen.
Aus diesem Grund ist es ziemlich einleuchtend, dass die schnellsten Samenzellen, die als Erste bei der Eizelle ankommen, nicht die erfolgreichsten sein können. Sie sind noch nicht ausgereift, haben den Prozess der Kapazitation noch nicht vollständig durchlaufen und können daher die Hülle der Eizelle noch nicht durchdringen.
Um mit einer höheren Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, sollte man ca. 24 Stunden vor dem Eisprung Geschlechtsverkehr zu haben.
Untersuchungen haben festgestellt, dass Östrogene die Kapazitation eher stimulieren, Während Progesteron sie eher hemmt. Schon Aus dieser Tatsache ergibt sich, dass eine ungünstige Zusammensetzung des Cervixschleims die Befruchtung hemmen oder gar verhindern kann.
Einige Verhütungsmittel (Pille) nutzen genau diesen Effekt Aus. Sie verändern die Zusammensetzung des Cervixschleims und verhindern so, dass befruchtungsfähige Spermien bis zur Eizelle gelangen.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann ich auch Tampons benutzen, wenn ich noch Jungfrau bin?

Antwort von

Tampons können von der ersten Regel an benutzt werden, also auch von jungen Mädchen. Das Jungfernhäutchen hat eine natürliche Öffnung, durch die das Menstruationsblut herausfließen kann. Das Jungfernhäutchen wird zum Zeitpunkt der ersten Menstruation normalerweise weich und dehnbar genug, um einen Tampon der kleineren Größe problemlos verwenden zu können, ohne das Jungfernhäutchen zu verletzen.
20171123_201321_23

die neuste FRAGE

Link

was ist umschenkeln?

ANTWORT

Sprachwissenschaftler bezeichnen mit umschenkeln ein Wort, welches in Klammern eingeschlossen ist. Bei Liebesspielen kann man (Frau auch) Körperteile mit den Schenkeln umschließen. So lässt sich intensiver Druck z.B. auf die Hüften oder die Oberschenkel aufbauen. Vorsicht ist geboten, wenn man die Halsregion mit den Schenkeln umschließt und dann zu viel Druck aufbaut, da es hier zu Zerrungen der Halsmuskulatur bzw. Schäden an der Halswirbelsäule kommen kann.

20171123_201324_654
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How