Frage an

Wie häufig sind Sexualstörungen bei Diabetikern?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Patienten mit Diabetes leiden deutlich häufiger unter sexuellen Funktionsstörungen, als Menschen ohne diese Erkrankung. Beispielsweise ist die Erektionsfähigkeit bei etwa der Hälfte der Männer mit Diabetes beeinträchtigt. Das wären allein in Deutschland über 1 Million Männer. Die Zuckerkrankheit gilt sogar als eine der häufigsten Ursachen für Potenzstörungen. Sie sind also, falls Sie betroffen sind, mit Ihrem Problem nicht allein.
[Den Text zu diesem Beitrag haben wir Quelle: Informations-zentrum für Sexualität und Gesundheit e.V. (ISG) entnommen.]

siehe auch

Diabetikern Zuckerkranke Diabetes
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Es geht um die Hoden beim Mann! Die Jungen und Mädchen bei uns in der Klasse sagen einfach Eier dazu. Ich frage mich nun, warum die Hoden so genannt werden? Liegt es daran, weil sie so empfindlich wie Eier sind oder an der Form?

Antwort von

Ich weiß nicht, ob du die Hoden eines Jungen schon mal in der Hand hattest, sie fühlen sich wirklich eiförmig an und haben wahrscheinlich auch daher ihren Kosenamen. Aber auch der Vergleich mit den rohen Eiern ist nicht schlecht.
20170523_091906_2

die neuste FRAGE

Link

Kann man eine Gurke aushüllen und sein Schwanz reinstecken???

ANTWORT

Ja das könnte klappen. Gurkenmilch soll auch noch gesund für die Haut sein.

20170523_145254_865
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How