WERBUNG

Kennen Sie Ihre neue Mitarbeiterin Frau Homepage?

Diese Webseite hatte heute schon 11.081 Besucher!

Das kann Deine Homepage auch!

Klicke hier für mehr Informationen.

 
 
 
 
 

Frage an sexlex24

Dein Kommentar
Wie häufig sind Sexualstörungen bei Diabetikern?

Antwort von sexlex24

Hinweise auf die Richtigkeit Patienten mit Diabetes leiden deutlich häufiger unter sexuellen Funktionsstörungen, als Menschen ohne diese Erkrankung. Beispielsweise ist die Erektionsfähigkeit bei etwa der Hälfte der Männer mit Diabetes beeinträchtigt. Das wären allein in Deutschland über 1 Million Männer. Die Zuckerkrankheit gilt sogar als eine der häufigsten Ursachen für Potenzstörungen. Sie sind also, falls Sie betroffen sind, mit Ihrem Problem nicht allein.
[Den Text zu diesem Beitrag haben wir Quelle: Informations-zentrum für Sexualität und Gesundheit e.V. (ISG) entnommen.]

siehe auch

Diabetikern Zuckerkranke Diabetes
Bild von Roland Dreix Bild von Anne Dreix

Sende Deine Frage
an das sexlex24 Team!
Wir antworten garantiert!!!




sexlex24 Frage des Tages

Ich habe mal was davon gehört, dass eine Frau Geld verlangen kann, wenn ein Mann sie entjungfert. Stimmt das?

Antwort von sexlex24

Hier geht es um das so genannte Kranzgeld. Das ist eine Art Entschädigung für die Defloration.
Nach § 1300 BGB galt: erlaubte früher eine Frau ihrem Verlobten den Geschlechtsverkehr (damit verbundene Defloration) und kam es zu einer Lösung des Verlöbnisses, hatte die Frau dadurch, dass sie nun nicht mehr Jungfrau war, einen "Wertverlust" erlitten. Sie hatte fortan schlechtere Heiratschancen. Zum Ausgleich hierfür konnte sie von ihrem Ex - Verlobten einen Geldbetrag verlangen: das Kranzgeld.
Die Höhe richtete sich nach seinen Einkommens- bzw. Vermögensverhältnissen und wurde, falls keine außergerichtliche Einigung zustande kam, per Gericht festgesetzt.
20160828_141316_762
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How