WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Wie wird eine Vasektomie vorbereitet?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Wie bei Operationen üblich, muss die Behaarung um die zu operierende Stelle entfernt werden (vergleiche auch Intimrasur, d. h. am einfachsten die ganze Schambehaarung. Hat man sich für die Durchführung der Vasektomie im Krankenhaus entschieden, wird das üblicherweise dort durch einen Pfleger gemacht, bei der ambulanten Operation macht man das selbst, am besten am Tag Vor der Operation. Ob die Entfernung der Haare mit Rasur oder Enthaarungscreme erfolgt, ist unerheblich. Da diese Operation nur ein kleiner Eingriff ist, muss man auch nicht nüchtern erscheinen, sondern kann Vorher üblicherweise etwas essen. Bei einem Eingriff unter Vollnarkose sind natürlich einige zusätzliche Dinge zu beachten, wie z. B.: 12 Stunden Vorher nicht essen, trinken oder rauchen.
Vor der Operation muss der Genitalbereich selbstverständlich gewaschen werden. Alles wird dann desinfiziert und die Samenleiter jeweils durch eine Spritze in der Leistengegend (oder am Hodensack) betäubt. Nun dauert es eine Viertelstunde, bis die Betäubung richtig wirkt. Bei einer Vollnarkose bekommt man dagegen ein Narkotikum mit einer Venenkanüle in die Armbeuge, die einen für etwa 45 Minuten ins Reich der Träume schickt.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann man den Geschlechtsverkehr verlängern?

Antwort von

Der verlängerte Geschlechtsverkehr. Diese Technik setzt eine sichere körperliche Kontrolle des PC-Muskels der Vagina voraus. Ziel Dieser Technik ist die Verlängerung des Beischlafs auch nach dem Höhepunkt des Mannes. Dazu muss der Penis in der Vagina von dem PC-Muskel fest umklammert werden. Durch Diese Umklammerung wird die Steife des Penis auch nach dem Orgasmus beibehalten. Der Verkehr kann ohne Pause verlängert werden.
Um Diese Technik zu erlernen, bedarf es einiges Training der Frau.
20171214_201514_805
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How