WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Woher kommt der Name Onanie?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Fälschlicherweise häufige Bezeichnung für Masturbation (= Selbstbefriedigung). Der Begriff wurde von "Onan" abgeleitet, einer biblischen Figur (Genesis/1. Buch Moses Kapitel 38 Vers 8-10): Nach einem altjüdischen Gesetz war Onan, als nächster Verwandter verpflichtet, seinem kinderlos verstorbenen Bruder noch nachträglich einen Erben zu zeugen. Onan sollte also die Frau seines verstorbenen Bruders schwängern, wollte das aber nicht. Er ging zwar zu ihr, ließ aber "seinen Samen auf die Erde fallen". Vermutlich tat er das, um seinen eigenen Kindern das Erbe des Onkels zu sichern. Das wurde lange Zeit als Selbstbefriedigung interpretiert. Tatsächlich betrieb Onan einen Coitus interruptus.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann ich die Binde in der Toilette runterspülen?

Antwort von

Die Binde kann über den Hausmüll entsorgt werden; vorher kann Frau sie in Toiletten- bzw. Zeitungspapier bzw. spezielle Hygienebeutel verpacken. Auf keinen Fall sollten sie in der Toilette runtergespült werden, da sich der Stoff im Rohrsystem verfängt und dort zu Verstopfungen führt. Die Plastikhülle kommt in den gelben Sack und die Schachtel ins Altpapier.
20171124_201324_75

die neuste FRAGE

Link

was ist umschenkeln?

ANTWORT

Sprachwissenschaftler bezeichnen mit umschenkeln ein Wort, welches in Klammern eingeschlossen ist. Bei Liebesspielen kann man (Frau auch) Körperteile mit den Schenkeln umschließen. So lässt sich intensiver Druck z.B. auf die Hüften oder die Oberschenkel aufbauen. Vorsicht ist geboten, wenn man die Halsregion mit den Schenkeln umschließt und dann zu viel Druck aufbaut, da es hier zu Zerrungen der Halsmuskulatur bzw. Schäden an der Halswirbelsäule kommen kann.

20171124_201339_295
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How