WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Meine Freundin steht sehr auf Analverkehr (ich natürlich auch), doch nach jedem Mal beklagt sie sich über Schmerzen im Analbereich. Wir verwenden Gleitcreme. Nun meine Frage: Kann man da noch was anderes machen? Dehnübungen oder so was?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Hier ein paar Vorschläge für Euch, damit Ihr anale Freuden ohne Reue genießen könnt: Achtet darauf, wirklich genügend Gleitmittel zu verwenden. Motto: Viel hilft Viel. Wechselt mal das Gleitmittel. Vielleicht enthält die von Euch verwendete Gleitcreme Inhaltsstoffe, auf die Deine Freundin allergisch reagiert. Dasselbe gilt für Kondome und deren Beschichtung, falls Ihr Gummis verwendet. Ein weiterer Ansatzpunkt sind die von Dir angesprochenen Dehnübungen: Sorge dafür, daß der Anus Deiner Freundin vor dem ersten Eindringen mit dem Penis wirklich vollständig entspannt ist. Du kannst Deine Freundin anal lecken, sie mit dem Finger und/oder einem kleinen Analdildo stimulieren und so auf die Penetration vorbereiten. Wichtig ist es auch, bei der Penetration sehr behutsam vorzugehen. Also nicht versuchen, gegen den Widerstand einzudringen, sondern immer warten, bis der Ringmuskel sich von selbst öffnet. Auch beim Stoßen sollte man dann erstmal Vorsicht walten lassen. Kleinste Verletzungen im Gewebe, die man im Eifer des Gefechts gar nicht bemerkt, machen sich bei allzu wildem vorgehen sonst eben hinterher bemerkbar. Um ganz sicher zu gehen, könntet Ihr die hier vorgeschlagenen Tips auch nacheinander ausprobieren, Also in Stufe eins etwa probieren, ob ihr es schmerzlos hinbekommt, wenn Du sie mit dem Finger oder einem kleinen Analdildo nimmst. Danach dann Größe, Dauer und Heftigkeit bei der analen Penetration langsam steigern. Viel Spaß!
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




die neuste FRAGE

Link
c3
cuckold

ANTWORT

c3 = englische Abkürzung für eine sehr unterwürfige Person in Sadomaso Spielen

siehe: CuckoldCucki,

20180420_213003_663
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How