Frage an

Link zur Frage Mein Freund und ich haben im Bett schon so einiges ausprobiert. Jetzt will er anal probieren. Ich habe ein bißchen Angst, da er sehr gut bestückt ist. Können sie mir etwas kleineres zum anfänglichen ausprobieren empfehlen? Was ist da am besten?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Ganz recht: An Analsex sollte man sich langsam herantasten. Um herauszufinden, ob anale Spiele Euch überhaupt liegen, könntet Ihr damit anfangen, daß Dein Freund sich einfach mal verstärkt Deinem Hintern zuwendet, ihn knetet, massiert und Deine Poritze streichelt. Wenn Du vorher gebadet oder geduscht hast, sollte es kein Problem mit der Hygiene geben. Dein Partner kann Deine Pobacken auseinanderziehen und Dich lecken. Auf diese Weise kannst Du - garantiert schmerzfrei - erfahren, wie lustempfänglich Dein Analbereich ist. Ein weiterer Schritt kann darin bestehen, daß Dein Freund mit dem Finger (Auf kurze, gefeilte Fingernägel achten!) oder mit einem kleinen Analdildo in Dich eindringt. Dabei Gleitgel verwenden und ganz langsam und vorsichtig vorgehen. Nicht gegen den Widerstand des Schließmuskels drücken, sondern immer warten, bis er sich von selbst öffnet und ein Hineingleiten leicht geht. Nehmt Euch Zeit und genießt erstmal eine Weile verschiedene Varianten analer Spielereien ohne Euch Auf anales Eindringen mit dem Penis zu fixieren. Solltest Du irgendwann Lust darAuf bekommen, sein bestes Stück anal zu spüren, ist wiederum sehr vorsichtiges Eindringen angesagt. Viel Gleitgel nehmen, ein Kondom (es gibt spezielle Analkondome!) verwenden und Auf eine entspannte Position achten (z.B. Auf allen Vieren knieend oder stehend über einen Tisch gebeugt). Viel Spaß!
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann es sein, dass jemand die berühmte Morgenlatte kriegt, aber trotzdem, mit Frauen, erektionsunfähig ist?

Antwort von

Ja das ist möglich. Die Funktionsweise, die zur Erektion führt, ist eine Andere. Bei der Morgenlatte wird durch die gefüllte Blase eine Erektion ausgelöst. Beim Sex wird die Erektion quasi durch den Sexpartner oder durch Fantasien ausgelöst. Stell dir einfach vor, du siehst eine schöne Frau. Sie erregt dich und es hemmt dich nichts, dann führt das zu einer Erektion. Erreichen dich die Reize der Frau nicht, weil du müde oder abgelenkt bist oder weil du Angst hast zu versagen, dann führen diese Reize der Frau nicht zu einer Erektion. Im Prinzip werden die Signale gestört und kommen nicht bis zum Penis durch.
Aus diesem Grund kann es sein, dass du eine Erektion am Morgen hast, aber keine bekommst, Wenn du mit einer Frau zusammen bist.
Mit einer Morgenlatte kann man natürlich auch Kinder zeugen. Wenn der Penis in diesem Zustand stimuliert wird, kann es zu einem Samenerguss kommen. Erfolgt dieser Erguss in die Vagina der Frau, kann sie auch befruchtet werden.
20181117_220018_226

die neuste FRAGE

Link
Ruined orgasm

ANTWORT

Ein ruinierter Orgasmus [englisch: ruined orgasm] wird einem Mann beschert, wenn seine Hände auf dem Rücken festgebunden werden. Anschließend wird sein Penis so lange stimuliert bis er unmittelbar vor einem Orgasmus ist. Nun wird die Masturbation oder der Oralverkehr beendet und er mit erigiertem Glied seinem Schicksal überlassen.

Der Druck ejakulieren zu wollen und nicht zu können kann dabei großes Unbehagen bereiten.

Besonders wenn Frauen zugegen sind, die ihn weiter aufreizen.

20181117_220022_906
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How