WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Ich würde gerne Sex in Wanne oder See mit meiner Freundin machen. Es ist leider schwierig, weil sie nie feucht genug ist. Hört sich im Wasser völlig lächerlich an, aber ich komme echt nicht richtig rein! Gibt es ein besonderes Gleitmittel oder so was?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Euer Problem ist nicht ungewöhnlich: Daß Wasser paradoxerweise die Haut austrocknet, kennt man ja von den verschrumpelten Fingern nach dem Baden. Es ist also eine gute Idee, für Sex im Wasser Gleitgel zu verwenden, wobei Ihr die herkömmlichen Produkte verwenden könnt. Um das Auftragen des Gleitgels zu erleichtern, sollte das Eindringen über der Wasseroberfläche stattfinden. Danach kann man sich ja immer noch unter Wasser begeben. Abgesehen davon, Daß schmerzhafte Hauruck-Aktionen beim Sex sowieso zu vermeiden sind, ist gerade beim Sex in freien Gewässern zu beachten, Daß es dort von Bakterien nur so wimmelt. Ein sanftes Eindringen mit Gleitgel ist also angesagt, um an den empfindlichen Teilen keine Verletzungen zu riskieren. Auch solltet Ihr für die notwendige Entspannung sorgen. Vielleicht ist Deine Freundin etwas nervös oder verkrampft bei entsprechenden Aktionen, etwa weil Eure Badewanne zu klein ist oder am Baggersee andere Leute in der Nähe sind. Dann überlegt Euch, wie und wo Ihr Euch ungestört und komfortabel im Wasser tummeln könnt. Viel Spaß!
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Muß ich die Vorhaut beim Geschlechtsverkehr zurückschieben?

Antwort von

Nein du musst gar nichts. Ist der Penis erigiert wird ein Teil der Vorhaut verwendet um die Zunahme der Penislänge und die damit zu kurze Haut des Penis auszugleichen. Bei manchen Männern bleibt dann immer noch ein Stück Vorhaut übrig. Diese schiebt sich beim Verkehr, z.B. beim Eindringen in die Scheide zurück und legt damit die Eichel komplett frei. Allerdings wird das zurückschieben der Vohaut durch die meisten Männer als sehr lustvoll empfunden.
20190218_221227_535
© 2000 bis 2019  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How