WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Was bedeutet: "Wenn es hinten weh tut, sollte man vorn aufhören"?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Diese zotige Redewendung geht davon aus, dass ein Mann mit einem sehr langen Penis, diesen vorn in die Scheide der Frau reinschiebt und er hinten am Anus wieder herauskommen müsste. Daher Sollten solche Männer vorsichtig sein und den Geschlechtsverkehr unterbrechen, wenn die Frau Schmerzen hat. Die Scheide besteht aus einem sehr anpassungsfähigen Muskelsystem, welches sich nahezu jeder Penislänge anpasst. Ein Schwanz mit einer Länge von 20 cm ist für eine normal entwickelte Vagina kein Problem und Sollte auch keine Schmerzen bereiten. Sollte es dennoch beim Geschlechtsverkehr weh tun, dann Sollte die Frau einen Arzt aufsuchen. Der Durchschnitt bei den Männern liegt bei ca. 17 cm. So können die meisten Männer völlig ohne Probleme mit einer Frau den Koitus vollziehen. Ein wenig Vorsicht ist aber dennoch angesagt. Es gibt übrigens keine Verbindung zwischen dem Fortpflanzungstrakt und dem Verdauungskanal, Daher kann es nicht passieren, dass ein Penis in die Scheide geschoben wird und am Anus wieder erscheint.
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Kann ich auch eine Menstruation bekommen, wenn ich noch Jungfrau bin?

Antwort von

Ja, das klappt, weil das Jungfernhäutchen eine kleine Öffnung hat, durch die das Menstruationsblut abfließen kann. Durch diese Öffnung kann man auch einen kleineren Tampon schieben, um die Regelblutung so aufzufangen.
20171122_201311_538

die neuste FRAGE

Link

was ist umschenkeln?

ANTWORT

Sprachwissenschaftler bezeichnen mit umschenkeln ein Wort, welches in Klammern eingeschlossen ist. Bei Liebesspielen kann man (Frau auch) Körperteile mit den Schenkeln umschließen. So lässt sich intensiver Druck z.B. auf die Hüften oder die Oberschenkel aufbauen. Vorsicht ist geboten, wenn man die Halsregion mit den Schenkeln umschließt und dann zu viel Druck aufbaut, da es hier zu Zerrungen der Halsmuskulatur bzw. Schäden an der Halswirbelsäule kommen kann.

20171122_201320_696
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How