WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage

Warum ist der Penis so geformt, mit Eichel und Randfurche und so?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar

Die Form des männliche Penis ist nicht zufällig entstanden. Im Laufe der Evolution hat sich das beste Stück des Mannes zu einer "Samen-Ausschöpf-Vorrichtung" entwickelt. Dies hat den Vorteil, dass sich die Chance vergrößert, den Samen eines Vorgängers zu verdrängen, und dafür die eigenen Spermien zum Zuge kommen zu lassen. Das zumindest will eine Forschergruppe aus den USA herausgefunden haben. Das Ergebnis stammt von einer amerikanischen Forschergruppe, die mit Hilfe von Latexnachbildungen weiblicher und männlicher Geschlechtsorgane und einer Maisstärke-Mischung den Geschlechtsakt nachstellten. Sie fanden heraus, dass die Kunstpenisse dank dem Eichelrand mehr als 90 Prozent der Maisstärke-Mischung mit einem einzigen Stoß aus einer Kunstvagina schöpfen konnten. Ein randloser Penis schafft im Vergleich gerade mal 35 Prozent. Dieses Ergebnis deckt sich mit der Feststellung, dass Männer die ihre Frau der Untreue verdächtigen, heftigeren Sex mit tieferen und stärkeren Stößen haben. Auch das hilft, vorhandenes fremdes Sperma zu verdrängen.

Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Wie setze ich ein Diaphragma ein?

Antwort von

Handhabung: Vor dem ersten Verkehr sollte die Frau das Einsetzen erst mal für sich allein üben. Im Eifer des Gefechts wird einer unerfahrenen Frau das Einführen kaum gelingen. Hat die Frau die entsprechenden Handgriffe einmal raus, dauert das Einsetzen nur Sekunden.
Das Diaphragma wird in die Scheide eingeführt. Dazu können Sie einen Fuß auf den Wannenrand, die Toilette oder einen Stuhl stellen. Auch beim Sitzen auf dem Klo, in der Hocke oder mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken liegend ist das Einführen leichter.
Ertasten Sie die Zervix und das Schambein, dort soll das Diaphragma Sitzen. Pressen sie Nun das Diaphragma zwischen Daumen und Zeigefinger Zusammen. Sie nimmt dadurch eine längliche, schmale Form an. Mit einer Hand spreizen Sie de Schamlippen und führen mit der anderen das Diaphragma in die Scheide ein. Schiebt Frau die Spitze des Diaphragma an der Rückwand der Vagina (die Seite die ihrem Po am nächsten ist) entlang wird der obere Rand direkt bis Zur Zervix gleiten. Nun schieben sie den vorderen Rand hinter das Schambein. Zu Kontrolle kann die Frau durch den Gummi hindurch die Umrisse ihres Muttermunds Ertasten. Sie fühlt dadurch, ob das Diaphragma den gesamten Muttermund bedeckt.
20180121_212023_870
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How