WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Frage an

Link zur Frage Meine neue Freundin ist noch Jungfrau, was in ihrem Alter sicher ungewöhnlich ist. Das erklärt sich aber dadurch, dass sie so starke Schmerzen hat, wenn man -VORSICHTIG- in sie eindringen will, dass es bisher mit keinem ihrer Freunde geklappt hat. Mir vertraut sie offenbar, aber egal was ich mache...es tut ihr unheimlich weh. Selbst wenn ich nur einen Finger nehme hält sie es nicht aus. Nun habe ich auf Ihrer Seite gelesen, dass es möglich ist, das Jungfernhäutchen beim Frauenarzt entfernen lassen kann. Zahlt das die Krankenkasse? Ist das nicht genau so schmerzhaft, oder wird da irgendwie betäubt?

Antwort von

Hinweise auf die Richtigkeit
Dein Kommentar
Es kann sein, dass das Jungfernhäutchen Deiner Freundin die Probleme verursacht. Es könnte aber genauso sein, dass sie verkrampft. Schlechte Erfahrungen beim Sex, können die Ursache sein. Feststellen kann das ein Frauenarzt in einem Gespräch und durch eine Untersuchung.
Die Untersuchung und das Gespräch werden durch die Krankenkasse übernommen. Sollte ein operativer Eingriff durchgeführt werden, dann kommt es für die Kostenübernahme darauf an, ob diese kleine OP medizinisch notwendig ist.
Normalerweise ist das Durchtrennen des Jungfernhäutchens so schmerzhaft wie ein Schnitt in den Finger. Unangenehm, aber nicht so schlimm. Da bei Deiner Freundin erheblich Schmerzen auftreten, wird der Arzt nach der Untersuchung entscheiden ob eine Betäubung notwendig ist oder nicht.

siehe auch

entjungfern defloration jungfräulich
Bild von Roland Dreix

Sende Deine Frage an das Team! Wir antworten garantiert!!!




Frage des Tages

Ich wichse täglich, ist das normal?

Antwort von

Beim Wichsen ist alles normal, was dir Spaß macht. Wenn du täglich Lust darauf hast, dann nur zu, schaden kann es kaum. Es sei denn, du holst dir Brandblasen durch die Rubbellei.
20180920_214957_453

die neuste FRAGE

Link
Ruined orgasm

ANTWORT

Ein ruinierter Orgasmus [englisch: ruined orgasm] wird einem Mann beschert, wenn seine Hände auf dem Rücken festgebunden werden. Anschließend wird sein Penis so lange stimuliert bis er unmittelbar vor einem Orgasmus ist. Nun wird die Masturbation oder der Oralverkehr beendet und er mit erigiertem Glied seinem Schicksal überlassen.

Der Druck ejakulieren zu wollen und nicht zu können kann dabei großes Unbehagen bereiten.

Besonders wenn Frauen zugegen sind, die ihn weiter aufreizen.

20180920_215131_286
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How