WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Tattoo

tattoo

[das; Mehrzahl: die Tattoos; englisch: tattoo; französisch: tatouer; das Ergebnis, also das Bild auf der Haut, nennt man Tätowierung; die Tätigkeit wird als tätowieren bezeichnet.]

Durch das Spritzen von verschiedenen Farben unter die Haut werDen Muster erzeugt. Diese Form der Verschönerung kann sehr schmerzhaft sein. Wobei Betroffene berichten, daß der Körper Diese Schmerzen nach circa einer viertel Stunde durch Ausschüttung von Hormonen verdrängt. Tätowierungen können als Schmuck dienen, als Zeichen sozialer Zugehörigkeit oder auch zur magischen Beschwörung, wie z.B. von Fruchtbarkeit. Im sexuellen Bereich werDen Tattoos an Den verschiedensten Stellen des Körpers angebracht, und so als erotisch besonders anziehend empfunden. Tätowierungen gibt es auch auf der Brust, in der Schamgegend oder am Po.

sexlex24 Tipp

Den Schritt, eine Tätowierung machen zu lassen, sollte man sich gut überlegen, Denn Diese Verzierung bleibt ein Leben lang unter der Haut bestehen. Dagegen gibt es heute auch schon Tattoos die nur auf die Haut geklebt bzw. gemalt werDen. Diese verblassen dann innerhalb weniger Wochen.

siehe auch:

Absturz, Augen verbinden, auspeitschen, Auto-Masochismus, Bastonade, blauer Fleck, bloodsport, bondage, bottom, branding, breath control, cock ball torture, cockring, Demütigung, Dressur, englisch, Erniedrigung, flagellation, flogger, gag, Handschellen, Herrin, Kerzenwachs, Masochismus, Masochist, Meisterin, Meister, Peitsche, Pranger, Sadismus, Sadismus - Masochismus, Sadist, Sadomaso, scarification, Sklave, Sklavin, SM, spanking, Tattoo, Titwork, Wachsspiele, Wortsadismus, Zofe, Züchtigung

3 Texte zum Thema magische

Magische Pforte Tattoo unteres magisches Dreieck

3 Texte zum Thema "magische"

1 Witz zum Thema: magische

© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How