WERBUNG

sexlex24 Analorgasmus

Analorgasmus [der]

Durch die Stimulation des Anus allein kann kein Orgasmus zustande. Aber das Arschloch ist nicht so weit entfernt von den Geschlechtsorganen. Durch das einführen von Fingern, Sexspielezeugen oder durch das eindringen des Penis in den Anus werden auch andere Bereiche des Unterleibs stimuliert. Bei Männern ist es die Prostata und der Damm. Auch Hoden und Penis schwingen eventuelle hin und her und tragen so zur Erregung bei.

Durch die Dehnung des Schließmuskels wird ebenfalls Druck auf dem Damm ausgeübt.

Fantasie spielt bei allen Sexpraktiken eine Rolle und so kann man schon durch intensive Gedanken einen Orgasmus erreichen. Zusätzliche manuelle Stimulationen an Hoden, Penis, Scheide, Kitzler, Schamlippen und anderen erogenen Zonen fördern die Orgasmus Fähigkeit beim Analverkehr.

sexlex24 Fragen

sexlex24 1 Wort mit "Sexpraktiken"

Sexpraktiken
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How