WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Fußfetischismus

Fußfetischismus

Füße sind das Zentrum des sexuellen Interesses für Fußfetischisten. Der Anblick nackter oder speziell bekleideter Frauenfüße stimuliert diese Gruppe meist mehr als Busen, Po oder Genitalien.

Außerdem gehören die Füße zu den hocherogenen Zonen des Menschen. Die Vielzahl von Nervenenden dort macht sie äußerst empfindlich für jede Art der Berührung. Weniger bekannt: Die Rezeptoren für die Fuß - Nerven befinden sich im Gehirn in unmittelbarer Nachbarschaft zu denen der Genitalien. Bei einer Reiz - Überladung (z.B. durch heftiges, langandauerndes kitzeln) können die elektrischen Potentiale überspringen und unmittelbare sexuelle Erregung erzeugen.

Füße und Berührungen dort fallen jedoch in die gesellschaftliche Tabuzone. Gängige Vorurteile: Füße sind schmutzig und stinken. Dieses trifft dann zu, wenn Füße tabu sind und deshalb oft bei der Körperpflege vernachlässigt werden. In zahlreichen Kulturen gilt es als unhöflich, die Füße dem GesprächsPartner zuzuwenden (deshalb das Sitzen mit untergeschlagenen Beinen in Asien und Arabien).

Erregung durch den Anblick von Füßen als Fokus sexuellen Interesses.

Ausdrucksformen:

[Wir danken Quelle: Helmut für diesen Beitrag;
Anmerkung Roland Dreix:: Natürlich kann man den Füßen des Partners/der Partnerin auch Zärtlichkeiten zukommen lassen, wenn man kein Fußfetischist ist, einfach just for fun]

Die Sextechnik bei der der Partner / die Partnerin mit den Füßen stimuliert wird nennt man auch russisch.

[siehe auch: Amputations - Fetischismus, Bodybuilding - Fetischismus, Doraphilia, Fetischismus, Fetischist, Fußfetischismus, kitzeln; Kitzelfetischismus, Lederkerl, Plüschophilie, Renifleur, Wrestling - Fetischismus]

Dein Kommentar

1 Text zum Thema foot worship

Fußfetischismus

1 Wort mit "foot worship"

foot worship
© 2000 bis 2018  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How