WERBUNG

Wir wissen welche Teams 2018
im Fußball WM Endspiel stehen!

hier klicken..........
 
 
 
 
 

sexlex24 Penisfraktur

Penisfraktur
Bruch des erigierten männlichen Gliedes durch plötzliches, gewaltsames Abknicken. Blutgefäße im Penis platzen, das Glied schwillt sehr schnell an und verfärbt sich bläulich - rot. Oft geht eine Verletzung der Harnröhre einher. Eine sehr schmerzhafte Verletzung, die sofort notärztlich versorgt werden muß, da nicht selten ein chirurgischer Eingriff notwendig ist. Ursache für eine Penisfraktur ist in den meisten Fällen "wilder Sex". Es wird berichtet, daß beim Penisbruch ein Geräusch zu hören ist, daß dem Knall einer Peitsche ähnlich ist.

Besonders die Reiterstellung bzw. die Hündchenstellung können zu derartigen Verletzungen führen.

Die Partnerin (bei Homosexuellen der Partner) oder der Verunglückte selbst sollte den Penis sofort möglichst mit beiden Händen umfassen. Dadurch kann der auftretende Bluterguß eingedämmt werden. Umschläge mit kaltem Wasser oder mit Eis fördern diese Wirkung.

Man sollte danach umgehend einen Notarzt rufen, denn der Bruch im Penis muß chirurgisch behandelt werden. Ca. eine Woche Krankenhausaufenthalt wird nötig sein.

Bei fachgerechter Behandlung ist die Zeugungsfähigkeit und Potenz nach einigen Wochen wieder komplett hergestellt. Wird der Bruch nicht behandelt, kann er zum Verlust der Potenz führen.

Das reißen des Penis nennt man Penisruptur.

[siehe auch: Sexunfall]

sexlex24 5 Texte zum Thema Zeugungsfähigkeit

Ballbusting Penisfraktur Schlepphoden Spermienprobe Zeugung

sexlex24 1 Wort mit "Zeugungsfähigkeit"

Zeugungsfähigkeit
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How