WERBUNG

Wir wissen welche Teams 2018
im Fußball WM Endspiel stehen!

hier klicken..........
 
 
 
 
 

sexlex24 ballkicking

Ballkicking Eier treten Hoden treten

Ballkicking ist eine der am meisten ausgeübten Praktiken von Ballbusting-Anhängern. Der englische Begriff "Ball" steht um- gangssprachlich für "Hoden", hier würde man umgspr. "Eier" sagen und "Kicking" für Tritte verschiedener Art.

Ballkicking sind also in erster Linie Tritte in die Eier, ganz egal ob mit dem Knie, barfuss oder mit Schuhen getreten wird. Einige Ballbusting Freunde vermuten, dass dieses spezielle Faible für Ballkicking eine Abwandlung oder einfach eine härtere Gangart aus dem Bereich Fußfetisch ist.

Der Fußfetischist verehrt Frauenfüße, liebt es sie zu berühren, Füße zu streicheln, zu massieren oder gar zu küssen und zu lecken. Andererseits ist der Fuß die "niedrigste Stelle" des Körpers und Füße küssen oder gar Füße lecken gilt schon seit je her als Demutshaltung oder als Zeichen großer Verehrung.

Wenn nun diese verehrten Frauenfüße nach einem Mann treten und dann noch seine empfindlichste Stelle - seine Weichteile - treffen, dann wird dies häufig als besonders erniedrigend empfunden.

Oftmals gehört das Verehren des Frauenfußes auch mit zum Ballkicking, beispielsweise wenn der Mann nach einem Tritt die Füße der Frau küssen oder gar lecken muss.

Auch beim Ballkicking - und insbesondere dort - gilt natürlich auch, dass man gerade am Anfang sehr vorsichtig sein sollte. Am besten ist es Man(n) beginnt erst mit leichten Barfusstritten, oder z. B. Tritten in Nylons bevor man sich entschließt sich auch einmal mit Schuhen in die Eier treten zu lassen.

Gerade beim Pumpstritten in die Hoden oder Tritten mit High-Heels ist natürlich höchste Vorsicht angesagt, damit keine bleibenden Schäden entstehen. Wenn man entsprechend bedacht an die Sache rangeht kann Ballkicking eine sehr reizvolle Facette des Ballbustings sein.

[Quelle: http://www.ballbusting-girls.com]

sexlex24 Fragen

sexlex24 Tipps

sexlex24 Witze

sexlex24 News

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How