WERBUNG
 
 
 
 

sexlex24 Duft

Duftstoffe

Wenn man einen Menschen liebt, dann mag man meistens auch seinen Geruch; er kann sogar sehr erotisch sein. Andere haben ihren Partner lieber frisch gebadet, schön eingecremt und mit einem besonderen Parfum eingesprüht. Einige Menschen kann man "gut riechen", man möchte ständig an ihnen schnuppern. Und dann gibt es natürlich auch Leute, die "einem stinken". Ein besonderes "Duftgemisch" entsteht, wenn zwei Menschen miteinander schlafen. Und umgekehrt gilt: Verliert sich die Liebe, dann wirkt der ehemalige Liebesduft eher abstoßend, vielleicht sogar unerträglich.

Duftstoffe und ihre Wirkung

  • Jasmin: sexuell stimulierend, antidepressiv, euphorisierend.
  • Tonka: särmend, aufheiternd, erdend, schwer, sinnlich.
  • Rosenholz: aphrodisierend, löst sexuelle Blockaden.
  • Ylang Ylang: entspannend, erotisierend, lustanregend.
  • Vetiver: erdend, erotisierend, aufbauend.
  • Lavendel: entspannend, zieht positive Energie an.
  • Rose: öffnet das Herz, aphrodisierend, löst Herzensblockaden.
  • Rosmarin: sehr entspannend, löst die Muskeln, fördert die Durchblutung.
  • Muskatellersalbei: vitalisierend, stärkend, Lustgewinn.
  • Sandelholz: beruhigend, löst Frigidität.

[siehe auch Nase, Duftlampe, Massageöl]

sexlex24 Fragen

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How