WERBUNG
 
 
 
 
 

sexlex24 Anus

Anus

erotische Bilder von Anke und Sugar
erotische Bilder von Anke und Sugar
[lateinisch; englisch umgangssprachlich: bunghole = Spundloch, rear entry = Hintereingang]

Nach außen mündendes Ende des Magen - Darm - Traktes. Ca. 12 bis 15 cm lang. Durch einen Ringmuskel (spincter ani) verschlossen. Kann durch streicheln oder lecken bzw. durch Einführen des Gliedes, der Finger oder von Gegenständen (z.B. Analdildo) sexuell stimuliert werden.

Vorsicht, Gefahr
Vorsicht, Gefahr
Bei der Verwendung von Gegenständen ist äußerste Vorsicht geboten, denn anders als bei der Vagina, die ja nach oben hin durch die Gebärmutter begrenzt wird, geht der Mastdarm beinahe ohne Übergang in das restliche Darmsystem über. Daher besteht die Gefahr, daß Gegenstände verschwinden und dann vom Notarzt wieder geborgen werden müssen. Im Sexshop gibt es für diese Art des Geschlechtsverkehrs Dildos mit einer speziellen Form. [siehe auch Analdildo, plug]

Auf keinen Fall sollte man Flaschen verwenden. Auch wenn Ihre Form noch so verführerisch ist. Sie können erstens zerbrechen und neigen zweitens dazu, sich im Anus festzusaugen. Eine festgesaugte Flasche ist nur noch von einem Arzt zu entfernen.
[siehe auch: Sexunfälle, Wort, After, Allerwertester, anal, Analverkehr, Anus, apfelförmig, arabisch, arabische Möse, Arsch, Arsch - Slang USA, Arsch italienisch, Arsch Redewendungen, Arschbacke, Arschfick, Arschgesicht, Arschlecker, Arschloch, asswipe, birnenförmig, bootlick, brauner Salon, bugger it, Bumbum, coitus a posteriori, Darm, Darmausgang, das schwarze Loch, Demivierge, Gasometer, Gesäß, griechisch, Hinterbacken, Hintereingang, Hintern, Hinterteil, Kiste, Kloake, Klyzomane, Mastdarm, Oasch, Po, Pobacken, Pöchen, Poloch, Popo, Poritze, Pöschi, Puperze, Rektal, Ringmuskel, Rosette, Schließmuskel, tolle Kiste, Ventilation, Vergaser, vier Buchstaben]

sexlex24 Fragen

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How