WERBUNG

sexlex24 Tempe Spray

Tempe Spray

Lokalanästhetika kommen bei der Behandlung des vorzeitigen Samenergusses zum Einsatz. Neben Cremes und Gels gibt es anästhetische Sprays zum Auftragen auf die Eichel, die deren Sensibilität für sexuell stimulierende Berührungen reduzieren, ohne jedoch ein Taubheitsgefühl zu erzeugen. Auf diese Weise verlängert sich die Zeit vom Eindringen des Penis in die Scheide bis zum Samenerguss teilweise erheblich.

Tempe Spray ist ein auf Lidocain und Prilocain basierendes Lokalanästhetikum, das speziell zur Behandlung des vorzeitigen Samenergusses konzipiert wurde.

Wirkstoffe und Wirkprinzip des Sprays für vorzeitigen Samenerguss

Anästhetische Sprays zur Behandlung des vorzeitigen Samenergusses basieren auf unterschiedlich schnell wirkenden Lokalanästhetika. Tempe Spray besteht zu 75 % aus Lidocain und zu 25 % aus Prilocain. Diese Wirkstoffe führen zu verschiedenen Funktionsausfällen der Nerven an der Eicheloberfläche. Die Eichel wird unempfindlicher für Temperatur, Berührung und Druck. Im weiteren Verlauf wird auch die Reizweiterleitung von der Eichel zum Gehirn gehemmt.

Da sowohl Lidocain als auch Prilocain nur oberflächlich wirken, die Eichel aber eine spezielle Tiefensensibilität besitzt, bleibt die Penisspitze auch unter Lokalanästhetika in einem gewissen Umfang empfänglich für sexuell stimulierende Reize. Sie wird nicht völlig betäubt, sondern nur gefühlsunempfindlicher. Prilocain wirkt relativ schnell, so dass die Wirkung des Sprays bereits nach etwa 5 Minuten einsetzt, mitunter aber erst nach 30 Minuten ihr Maximum erreicht und dann 1 bis 2 Stunden anhält. Die Zeit vom Eindringen des Penis in die Vagina bis zum Samenerguss verlängert sich auf das 3 bis 8-fache.

Anwendung des Sprays

Das Tempe Spray für vorzeitigen Samenerguss wird ca. 15 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr bei zurückgezogener Vorhaut gleichmäßig auf die Eichel aufgesprüht. Danach wird die Vorhaut zunächst wieder nach vorne über die Eichel geschoben, wodurch auch deren sensible Innenseite oberflächlich betäubt wird.

Unmittelbar vor dem Eindringen in die Vagina sollte der Penis noch einmal gereinigt werden, um eine betäubende Wirkung auf die weiblichen Geschlechtsorgane auszuschließen.

Nebenwirkungen von Tempe Spray

Tempe Spray wird allgemein gut vertragen. Unerwünschte Nebenwirkungen sind selten. Dennoch kann es in Einzelfällen zu unangenehmen Wahrnehmungen wie Jucken, Brennen oder Rötungen an der Eichel bzw. am Penis kommen.

Allergische Reaktionen auf Lidocain oder Prilocain sind sehr selten. Sind solche Allergien bekannt, sollte Tempe Spray nicht angewendet werden.

Eine ebenfalls sehr seltene, aber gravierende Nebenwirkung ist die Methämoglobinämie. Hierbei kommt es zur Oxydation von Hämoglobin zu Methämoglobin. Hämoglobin ist im Blut für den Sauerstofftransport verantwortlich. Diese Aufgabe kann es in seiner oxydierten Form nicht mehr wahrnehmen – die Folge kann eine akute Atemnot sein. Personen mit bekannten Blutbildungsstörungen sollten Tempe Spray daher ebenfalls meiden.

Vorzeitiger Samenerguss: Spray, Creme oder Kondom?

Tempe Spray wirkt schneller im Vergleich zu Gels und Cremes.

Gegenüber entsprechend beschichteten Kondomen muss der Mann seinen Penis vor dem Eindringen in die Frau nochmals reinigen, um anästhetische Wirkungen auf die Genitalien der Partnerin zu vermeiden.

Eine Alternative gegen vorzeitigen Samenerguss ist Priligy, ein Medikament, das den Serotoninhaushalt steuert und so den Ejakulationsreflex hemmt. Bei 121doc können Sie eine Behandlung mit Priligy online anfordern.

Quelle: 121doc

sexlex24 hat "Stunden" gefunden

sexlex24 Fragen

sexlex24 3 Wörter mit "Stunden"

Stunden Stundenhotel Stundenkilometern
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How