WERBUNG

sexlex24 figging

figging

[englisch; Tätigkeit]

Beim figging wird eine frische, geschälte Ingwerwurzel in den Anus eingeführt. Der Saft der Ingwerwurzel verursacht einen brennenden Schmerz auf den empfindlichen Schleimhäuten des Arschlochs. Dieses Spiel wird im Bereich SadoMaso praktiziert und wird zur Bestrafung von Sklaven oder Sklavinnen eingesetzt. Die Wirkung der Ingwerwurzel setzt schon wenige Minuten nach dem Einführen ein und hält, auch wenn die Wurzel entfernt wurde, noch 20 bis 30 Minuten an.

Vorsicht, Gefahr
Vorsicht, Gefahr
Falscher Umgang mit derartigen Spielen kann zu starken Hautreizungen führen. Beim Einführen in den Anus können eventuell vorhandene scharfe Kanten auch den Schleimhäuten Verletzungen zufügen. Es sollte unbedingt der Kontakt mit den Augen vermieden werden. Nach dem Schälen der Ingwerwurzel also unbedingt die Hände gründlich waschen.

sexlex24 Tipp

Hat man keinen Ingwerwurzel zur Hand kann man auch andere Lebensmittel mit ähnlicher Wirkung verwenden. Zitronensaft, Pfeffer oder Chillischoten. Die Wirkung kann aber um ein vielfaches stärker sein. Daher ist die Verwendung nur in sehr geringem Maße zu empfehlen. Verwendet man Ingwer in Pulverform sollte der Anus vorher mit Speichel gut angefeuchtet werden.

sexlex24 Tipp

Was man sich in den Anus schieben kann, kann man auch in die Vagina oder den Mund eingeführt werden. Damit auch Männer an dem Spaß teilnehmen können, kann man auch den Ingwersaft unter die Vorhaut reiben.

Wie überall im Leben kann die dosierte Anwendung von Ingwersaft den Orgasmus fördern, zuviel aber auch viel Vertrauen zerstören.

Der Name figging kommt von englisch fig = Feige und soll daher rühren, dass man früher auch Feigen verwendet hat. Feigen haben aber den großen Nachteil, dass sie, auf Grund ihrer Form, im Anus verschwinden können und dann irgendwie wieder entfernt werden müssen.

Überlieferungen berichten, dass man Pferden vor dem Gang zum Pferdemarkt Ingwerwurzeln in den Anus geschoben hat. Das Pferd hat, um den Anus zu belüften, den Schwanz gehoben und man konnte so höhere Verkaufswerte erzielen.

sexlex24 hat "falsch" gefunden

sexlex24 Fragen

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How