WERBUNG

sexlex24 Hängetitten

Hängetitte

[die; Mehrzahl; die Hängetitten; auch: Hängebrüste, Hängebrust]

Als Hängebrüste werden weibliche Brüste bezeichnet, die ihre in der Jugend usprünglich straffe Form verloren haben, und durch Gewebeerschlaffung nun der Schwerkraft folgend eine eher hängende Form angenommen haben.

Hängebrüste gelten in derRegionen Europa als unschön. In einigen afrikanischen Volksstämmen werden sie jedoch als Schönheitssymbol verehrt.

Hängebrüste können aus verschiedenen Gründen entstehen. Vor allem sehr große und schwere Brüste tendieren zum Hängen, da Haut und Bindegewebe aufgrund des ständigen Gewichts einfach nachgeben und die Brüste nicht mehr alleine tragen können. Dieser Effekt kann auch schon in jungen Jahren auftreten, bleibt aber mit zunehmendem Alter nur selten aus.

Auch nach dem Stillen eines Kindes oder mehrerer Kinder erlangen die Brüste manchmal nicht ihre ursprüngliche Form zurück, sondern bleiben weicher und schlaffer, und beginnen zwangsläufig zu hängen. Während der Stillzeit waren die Brüste noch größer und schwerer als gewöhnlich, und haben das umliegende Gewebe stark beansprucht.

Vorbeugen kann man der Bildung von schlaffen Brüsten durch Sport und entsprechendem Training der Brustmuskulatur, durch tragen eines formenden und stützendem BH und durch Pflege der Brüste.

Ist die Erschlaffung erstmal eingetreten, helfen meist nur operative Maßnahmen, z.B. Silikon Implantate.

siehe auch:

Titten, Hupen, Brustmassage, Brustwarzen

sexlex24 4 Texte zum Thema zunehmendem

Brust Erektionswinkel Hängetitten Seitensprung

sexlex24 1 Wort mit "zunehmendem"

zunehmendem
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How