WERBUNG

gehwww.geh.kaufen - Dein Einkaufszettel immer dabeikaufen - Dein Einkaufszettel immer dabei

Kennst du das?

Du stehst im Laden und dein Einkaufzettel liegt zuhause auf dem Tisch? Jetzt nie mehr! Dein Einkaufszettel ist da wo du bist. gehwww.geh.kaufen - Dein Einkaufszettel immer dabeikaufen - ist nicht umsonst! gehwww.geh.kaufen - Dein Einkaufszettel immer dabeikaufen - ist kostenlos!
 
 
 
 
 

Homoehe Italien

Keine Schwulen - Ehe in Italien
Homosexuelle in Italien fordern Rechte
Eine Schwulenparade ist heutzutage nichts Besonderes. Ob in Berlin, Zürich oder New York - die homosexuelle Szene hat bereits auf der ganzen Welt so genannte Gay - Pride - Märsche veranstaltet. Auch in der süditalienischen Stadt Bari fand am Samstag eine solche Parade statt. Doch auch wenn sich in Sachen Toleranz schon einiges getan hat, müssen sich die homosexuellen Paare in Italien eines noch erkämpfen: die Ehe.

Kein Skandal
Für knapp die Hälfte der Italiener ist Homosexualität kein Skandal, sondern eine Form der Liebe wie die Heterosexualität, wie aus einer Umfrage des Forschungsinstituts Eurispes hervorgeht. Fast ein Drittel der Befragten gab an, die gleichgeschlechtliche Liebe zu akzeptieren. Nur jeder Zehnte ist der Ansicht, Homosexualität sei unmoralisch. Für die Studie wurden zwei Millionen Italiener befragt. Mehr als die Hälfte der Frauen (55,1 Prozent) halten Homosexualität für völlig normal - bei den Männern sind dies nur 43,1 Prozent. Von den schätzungsweise rund fünf Millionen Homosexuellen in Italien leben die meisten im Norden, auch wenn sie im Süden des Landes geboren wurden. "Der Norden ist nun mal toleranter", sagt Marco. Der 35-jährige Reisekaufmann ist in England aufgewachsen und wohnt seit drei Jahren in Rom. "Auch wenn in England die Gesellschaft zugeknöpfter wirkt, haben Schwule dort einen größeren Freiraum", sagt er. Im Norden Italiens seien die Menschen zwar toleranter als im Süden, dennoch traue er sich nicht, mit seinem Freund Arm in Arm durch die Straßen zu laufen. Deswegen seien die Gay Prides so wichtig. Die erste Schwulenparade fand 1972 in San Remo statt. An der spektakulären Gay Pride im Jahr 2000 in Rom nahmen mehr als 300.000 Menschen teil - zum Missfallen des Vatikans.

Sehr widersprüchlich
Und was sagt die italienische Bevölkerung? Ob- wohl 51,6 Prozent der Befragten eine gleichgeschlechtliche Ehe befürworten, sind 63,4 Prozent dagegen, dass homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen. "Die Italiener sind immer noch sehr widersprüchlich", sagt Marco. Die Schwulenparade müsse den Menschen die Augen öffnen. "Wir wollen auch eines Tages in unserem eigenen Land heiraten." ALEXANDRA BARONE
[Quelle: Sonntagsblitz 08. Juni 2003]

Fragen

Witze

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How