WERBUNG

sexlex24 Nutte Traumberuf

Nutte ein Traumberuf

Zu meinem Betreff der Mail: Ich habe ein halbes Jahr als Hure gearbeitet. In Privatwohnungen. Finanzieller Notstand und mein damaliger Mann trieben mich dazu. Natürlich durfte es niemand wissen, selbst heute nach fast 2 Jahren wissen es noch immer nur einige wenige Menschen. Das, was mir immer viel zu schaffen machte, war diese Geheimniskrämerei. Niemand durfte es erfahren.

Mit einem fremden Mann Sex zu haben, war etwas, dass ich mir früher nie hätte vorstellen können. Heute weiß ich, dass Sex und Liebe durchaus zwei verschiedene Dinge sein können. Es gab durchaus "Freier" mit denen man Spaß hatte, aber eine professionelle Einstellung muss in gewisser Form vorhanden sein, sonst zerbrichst du an dem Job. Denn es gibt durchaus Momente in denen es dir zu schaffen macht, was du tust.

Ich habe während meiner "Hurenzeit" relativ viele Frauen kennen gelernt. Und alle diese Huren, waren ganz normale Frauen die durch Lebensumstände (meistens Geldnot) für sich persönlich diese Wahl getroffen haben. Viele mach(t)en diese Arbeit nur eine gewisse Zeit, einige wenige viele Jahre lang.

Als Traumjob würde ich es nicht bezeichnen, aber für mich ist es ein normaler Beruf der leider nicht anerkannt wird. Und ich habe sehr viel Respekt vor allen Huren. Zum größten Teil sind es warmherzige und sehr offene Frauen.

Es gibt viele Männer, für die eine Hure fast eine Art Psychologe ist. Und ich kann im nachhinein sagen, dass ich Männer heute viel besser verstehe als früher. Vielleicht begründet in vielen Gesprächen mit Freiern.

Persönlich hat mich meine Tätigkeit als Hure sehr weit gebracht, war vielleicht die wichtigste Zeit meines Lebens. Von meinem Mann habe ich mich getrennt, meine Kinder leben mit mir und meinem Freund zusammen. Ich führe heute ein glückliches Leben mit einem Beruf der mir viel Freude macht. Und ich bereue es nicht im Mindesten eine Hure gewesen zu sein.

Anmerkung Roland Dreix: Ein paar Tage später haben wir noch folgende Mail erhalten.

Ich gehe gern noch mal auf den Titel "Nutte ein Traumberuf" ein. Es ist eigentlich ein harter Job, denn ein Freier will nur eines. Er bezahlt und dafür hast du ihm zu Willen zu sein. Wie es dir geht, will und soll ja keiner hören. Die Männer kaufen sich eine Illusion und die sollen sie haben. Der Typ auf den du dich beziehst, gehört scheinbar zu der Kategorie die diese Frauen verachtet, aber immer wieder aufsucht. Diese Typen wollen von einer Hure hören, dass sie richtig geile Lover sind (meist sind es arme Menschen ohne Selbstbewußtsein) und genau dass bekommen sie auch zu hören, sie haben schließlich gezahlt. Sie zahlen und bekommen eine Dienstleistung in Form von Sex. Natürlich möchten viele Freier glauben, dass es sich bei Nutten um nymphoman veranlagte Frauen handelt, deren Mann ein Schlappschwanz ist. Aber das sind Träumer und gehören zu der Sorte Mann, die mit einer Frau nicht wirklich was anfangen können.

Ich muss auch eines klarstellen. Der größte Teil meiner ehemaligen Kunden waren ganz normale Männer, einige sogar richtig nett. Natürlich gibt es hier auch Spinner, aber solche Typen waren bekannt und in einer Wohnung ist die Atmosphäre nun mal ziemlich privat.

sexlex24 Fragen

sexlex24 Tipps

sexlex24 Witze

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How