WERBUNG

sexlex24 autosomen

Chromosomen

Auf dieser Seite findest Du folgende Begriffe: Autosom, Chromosomen, Diploid, Geschlechtsbestimmung, Geschlechtschromosomen, Haploid, Zygote,

Wort

Erläuterung

Autosom

Bei beiden Geschlechtern übereinstimmende Chromosomen, also jedes Chromosom, das bei der genotypischen Geschlechtsbestimmung keine Rolle spielt. Von den 46 Chromosomen in den diploiden Körperzellen des Menschen sind 44 Autosomen (nicht Geschlechtsbestimmend) und zwei Geschlechtschromosomen (Heterosomen).

Chromosomen

Kernschleifen der Zellen, winzige fadenartige Strukturen im Zellkern tierischer und pflanzlicher Zellen. Sie bestehen hauptsächlich aus Desoxyribonucleinsäure (DNS), meist DNA und sind träger der genetischen Information. Die Anzahl der Chromosomen im Kern ist in allen Zellen eines Organismus gleich, und jede Art hat spezifische Chromosomen. Dabei hat jedes Chromosom einer Art eine individuelle Form, anhand derer es eindeutig identifiziert werden kann.

Menschliche Zellen besitzen normalerweise 46 Chromosomen. Davon sind 44 stets paarig vorhanden, das heißt 22 Paarlinge von ungefähr gleicher Form und Größe. Bei der Frau ist auch das 23. Chromosomenpaar gleich - zwei sogenannte X-Chromosomen, beim Mann besteht es dagegen aus ungleichen Kernschleifen, nämlich einem X- und einem Y-Chromosom.

Die reife Geschlechtszelle, männliche Samenzelle (Spermien) und weibliche Eizelle (Ovum), enthält zum Zeitpunkt ihrer generativen Reife von jedem Paar nur ein Chromosom, also insgesamt 23. Als Geschlechtscromosom kann die Eizelle steht's nur ein X-Chromosom aufweisen, die Samenzelle entweder ein X- oder ein Y-Chromosom neben den 22 anderen, die man Autosomen nennt. Wenn sich die Geschlechtszellen in der Befruchtung vereinigen, komplettiert sich der Chromosomensatz wieder auf 46. Vereinigt sich das reife Ei mit einer Samenzelle, die das Y-Geschlechtscromosom enthält, so entsteht ein Verschmelzungsprodukt (Zygote) mit 44 + X- + Y-Chromosom und eine solche Befruchtung führt zur Entwicklung eines männlichen Keimlings.

Enthält die Samenzelle aber ein X-Chromosom, so entsteht ein Zygote mit den Kernschleifen 44 + X + X. das sich aus einer derart befruchteten Eizelle entwickelnde Kind wird ein Mädchen. (Quelleschnabel)

Es gibt jedoch auch Abweichungen von diesem normalen Chromosomensatz, die immer mit mehr oder weniger gravierenden körperlichen und/oder geistigen Schäden verbunden sind.

Diploid

Bezeichnung für Zellkerne mit doppeltem Satz von Chromosomen (ein Satz vom männlichen und ein Satz vom weiblichen Elternorganismus).

Geschlechtsbestimmung

 

Geschlechtschromosomen

Das 23. Chromosom in der Samenzelle bestimmt ob ein reifender Embryo männlich oder weiblich wird.

Haploid

Bezeichnung für Zellkerne mit einfachem Satz von Chromosomen. Im weitesten Sinne verwendet für den ganzen betreffenden Organismus. Das Gegenteil ist diploid.

Zygote

[die; Mehrzahl: Zygoten; englisch: zygotes; französisch: zygote; italienisch: zigote; spanisch: zigoto]
Verschmelzungsprodukt zweier Keimzellen; bei sexueller Fortpflanzung diejenige Zelle, die durch Verschmelzung von männlicher und weiblicher Geschlechtszelle (Gameten) entsteht. Die Zygote beginnt sich nach kurzer Zeit zu teilen und wird dann zum Embryo (siehe Embryologie). Die Zygote ist diploid, d.h. sie besitzt einen vollständigen Chromosomensatz, der jeweils zur Hälfte aus den beiden Gameten stammt.

sexlex24 hat "diejenige" gefunden

sexlex24 3 Texte zum Thema diejenige

autosomen einführen Folterbirne

sexlex24 2 Wörter mit "diejenige"

diejenige diejenigen
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How