sexlex24 Gokkun

Gokkun (jap. ゴックン) ist ein Giongo, das lautmalerisch für das Schluckgeräusch steht; ins Deutsche übersetzt entspräche es in etwa dem Erikativschluck“. Ebenso wird der Begriff Gokkun für eine Gattung japanischer Pornofilme verwendet, bei denen eine Frau große Mengen an Sperma schluckt. Im Unterschied zum Bukkake, bei dem Männer auf das Gesicht einer Frau ejakulieren, wird beim Gokkun in den Mund ejakuliert, beziehungsweise in ein Gefäß, dessen Inhalt von der Darstellerin getrunken wird. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Gokkun-Darstellerin in einem einzigen Film mehr als ein Dutzend Cumshots schluckt, wobei die Darstellerin im Allgemeinen nur das Ejakulat von ein paar Männern gleichzeitig empfängt. Auf Titelbildern von Gokkun-Filmen sieht man meist Frauen, die große Mengen an Sperma von Platten lecken oder aus Cocktail-Gläsern, Krügen oder Bechern trinken. Auch ist es nicht ungewöhnlich, dass mehrere Frauen gemeinsam an einer Gokkun-Szene beteiligt sind, in der sie dann das Ejakulat vor dem Schlucken untereinander durch Küssen oder Spucken austauschen („snowballing“).[Quelle: WIKIPEDIA]

 

siehe auch:

cumcollect, facial, bukkake, Creampie

sexlex24 Fragen

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How