WERBUNG

Wir wissen welche Teams 2018
im Fußball WM Endspiel stehen!

hier klicken..........
 
 
 
 
 

sexlex24 Baby 01 Woche

bildgeburtstermin

00.SSW 01.SSW 02.SSW 03.SSW 04.SSW 05.SSW 06.SSW 07.SSW 08.SSW 09.SSW 10.SSW 11.SSW 12.SSW 13.SSW 14.SSW 15.SSW 16.SSW 17.SSW 18.SSW 19.SSW 20.SSW 21.SSW 22.SSW 23.SSW 24.SSW 25.SSW 26.SSW 27.SSW 28.SSW 29.SSW 30.SSW 31.SSW 32.SSW 33.SSW 34.SSW 35.SSW 36.SSW 37.SSW 38.SSW 39.SSW 40.SSW

Embryo in der 01. Schwangerschaftswoche

Embryo in der 01. Schwangerschaftswoche
Embryo in der 01. Schwangerschaftswoche
Embryo: Zu diesem Zeitpunkt ist der Embryo eigentlich nur eine Ansammlung von Zellen, welche sich aber sehr schnell vermehren. Mit bloßem Auge sind sie zu diesem Zeitpunkt kaum zu erkennen. Jetzt beträgt die Größe dieses Zellhaufens ca. 0,15 bis 0,2 mm.

Stunden zuvor hatten sich bei der Ejakulation 200 bis 500 Millionen Spermien in die Vagina ergossen. Nur etwa 200 von ihnen haben den langen, beschwerlichen Weg durch die Vagina, die Gebärmutter, die Eileiter bis hin zur befruchtungsfähigen Eizelle, die den Samenzellen schon entgegenkommt, geschafft. Nur eines dieser winzigen Samenfäden wird jedoch in die Eizelle eindringen können und sie so befruchten. In dem Moment, in dem ein Samenfädchen in die Eizelle eingedrungen ist, verändert sich die Hülle der Eizelle so, daß keine weiteren Samenzellen eindringen können.

Nach dem Eindringen der Samenzelle verliert diese ihren Schwanz. Der Kopf der Samenzelle enthält alle männlichen Informationen, die Eizelle alle weiblichen Informationen, die zur Bildung des neuen Lebewesens notwendig sind. Damit ist das sich ab jetzt entwickelnde Baby eine Mischung aus IHREN und SEINEN Erbanlagen. Das sich nun entwickelnde Gebilde wird Zygote genannt. Dieses wandert den restlichen Eileiter entlang zur Gebärmutter und teilt sich dabei kontinuierlich (Mitose) weiter. Für diesen Weg bis zum Uterus benötigt dieser Zygote ca. eine Woche.

30 Stunden nach der Befruchtung befindet sich die Zygote bereits im Zweizellenstadium. Nach drei Tagen spricht man von Mehrzellenstadium und nach vier Tagen besteht sie schon aus ca. 100 einzelnen Zellen. Gleichzeitig bildet sich im Inneren Flüssigkeit. [Quellegyn]

Am vierten/ fünften Tag bilden sich Trophoblast (Blastem) und Embryoblast (Blastem). [Quellegyn, leicht ergänzt]

Am sechsten Tag beginnt die Einnistung, sie dauert etwa zwei Tage. Danach entwickelt sich der Trophoblast zur ernährenden Zottenhaut (erster einfacher Kreislauf) und der Embryoplast (Blastem, das eigentliche Kind) bildet sich zum sogenannten Keimschild um. Außerdem entstehen Fruchthöhle und Dottersack. [Quellegyn]

Mutter: Auch die werdende Mutter merkt in diesem frühen Stadium noch keine Veränderungen an ihrem Körper. Die letzte Periode ist gerade erst 14 Tage her und die nächste wird normalerweise erst in zwei Wochen erwartet. Ist die Befruchtung nicht bewußt herbeigeführt worden (künstliche Befruchtung, Familienplanung), weiß die Schwangere noch nichts von ihrem Glück.

Manche Frauen spüren aber, daß sich ihr Körper verändert. Sie ahnen was in ihnen geschieht.

Sonstiges:

sexlex24 Fragen

sexlex24 Tipps

sexlex24 Witze

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How