WERBUNG
 
 
 
 
 
 

Östrogen

Östrogen, Progesteron im Vergleich zum Zyklus
Östrogen, Progesteron im Vergleich zum Zyklus
Östrogen

[das; Mehrzahl: die Östrogene; auch Follikelhormon; englisch: oestrogen; französisch: oestrogène; spanisch: estrógeno; italienisch: estrogeno, ormone femminile]
Das Östrogen iSt ein weibliches Hormon welches in den Eibläschen gebildet wird.

Östrogene lassen in der Pubertät Brüste, Achsel- und Schamhaare wachsen und sorgt für das Heranreifen der Eizellen und das Aufbauen der Gebärmutter. Das heißt, Östrogene sind aktiv daran beteiligt, den Zyklus des Mädchens / der Frau zu steuern. Sie werden in den Eierstöcken, genaugenommen in den heranreifenden Eizellen, gebildet, aber auch beim Jungen / dem Mann in den Hoden produziert. Allerdings in viel geringeren Mengen. [Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung leicht ergänzt]

Östrogene sorgen ebenfalls für die Produktion und die Beschaffenheit des Cervixschleims der Scheide. Kurz vor dem Eisprung wird dieser für Samenzellen durchlässiger und ermöglicht es so, dass die Samenzellen durch die Gebärmutter in den Eileiter vordringen können um dort die Eizelle zu befruchten.

Durch die vermehrte Produktion von Östrogenen durch das Eibläschen in der erSten Zyklushälfte wird die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut welche eine befruchtete Eizelle aufnehmen kann.

Das Wort Östrogen wurde aus den lateinischen Silben "oistros" = Raserei, heftiges Begehren und "gennein" = Zeugung zusammengesetzt. Entdeckt und benannt wurde das Östrogen 1929 vom amerikanischen Wissenschaftler Eduard Doisy von der Universität St. Luuis.

Dein Kommentar
© 2000 bis 2017  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How