WERBUNG

Kennen Sie Ihre neue Mitarbeiterin Frau Homepage?

Diese Webseite hatte heute schon 4.185 Besucher!

Das kann Deine Homepage auch!

Klicke hier für mehr Informationen.

 
 
 
 

sexlex24 Gefühle

Gefühl [das; Mehrzahl: die Gefühle; englisch: emotion; französisch: émoi, émotion; italienisch: sentimiento; spanisch: sentimiento]
Liebe, Traurigkeit [englisch: sorrow; französisch: chagrin], Kummer [englisch: grief; französisch: doleur], Ärger [englisch: angry; französisch: fâché], Eifersucht, Minderwertigkeitskomplexe [englisch: inferiority; französisch: infériorité], Scham [englisch: shame; französisch: honte, ;shonneur], Angst [englisch: afraid; französisch: craintif], Sehnsucht [englisch: longing, hankering; französisch: ;sire quelqu'un fortement, avoir envie de], Zorn [englisch: anger, fury; französisch: colère, fureur], Wut [englisch: rage, fury; französisch: fureur, ;sir], Freude [englisch: joy; französisch: joie, plaisir]...
alles "Dinge", die man nicht so richtig erklären kann. Sie sind einfach da, irgendwie fühlt man sie. Entweder sind sie angenehm und tun einem wohl; dann möchte man sie festhalten und nie wieder loslassen. Oder es gibt Gefühle, die belasten, bedrücken oder verwirren. Mit diesen Gefühlen kommt man überhaupt nicht klar, man wünscht sich, sie würden ganz schnell vorbeigehen. Oft hilft es dann, mit jemandem darüber zu reden. Gerade für die Pubertät ist es typisch, daß deine Stimmungen "Achterbahn" mit dir fahren. Viele Menschen glauben, daß Gefühle nicht ganz so wichtig sind wie die Vernunft oder der Verstand; sie lassen Gefühle nicht zu und wollen sie verbergen. Aber jeder Mensch hat Gefühle, und niemand kann ohne Gefühle leben. Wer auf seine Gefühle hört, kann anderen besser sagen, was ihm gut tut und was nicht.

Gemeint sind aber im eigentlichen Sinne Gefühlsregungen, die sich in unterschiedlicher Intensität für die Außenwelt sichtbar oder unsichtbar vollziehen können. Emotionen sind somit nur ein Teil des komplexen menschlichen Gefühlslebens. Die drei wichtigsten Reaktionen dieser Art sind Wut, Liebe und Trauer, die entweder als unmittelbare Reaktion auf Außenreize oder als Ergebnis eines indirekten subjektiven Prozesses wie dem Gedächtnis, einer Assoziation oder Selbstbeobachtung auftreten. Emotionen sind zu einem Großteil instinktgesteuert und damit rational schwer beherrschbar.

[siehe auch: Frigidität, Gefühlskälte]

sexlex24 Witze

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How