WERBUNG
 
 
 
 
 

sexlex24 Cervix

Frau Unterleib seitlich Querschnitt
Frau Unterleib seitlich Querschnitt
Gebürmutter mit Eierstöcken im Schnitt
Gebürmutter mit Eierstöcken im Schnitt
Cervix

[die; auch Zervix, Zerfix; englisch: cervix; französisch: col de l'utérus; italienisch: collo dell' utero; spanisch: cerviz, cuello del útero]

Die deutsche Bezeichnung für die Cervix ist Muttermund. Die Cervix ist der Verschlußapparat des Uterus, der das Aufsteigen von Keimen verhindert. Dort bildet sich der Cervixschleim, der die Scheide feucht hält, bzw. einen Pfropf bildet und damit die Gebärmutter verschließt, um das Aufsteigen von Keimen zu verhindern. Dieser Verschluß bewirkt aber auch, dass die Samenzellen nicht bis zur Eizelle vordringen können. Erst während des Eisprungs, also wenn die Eizelle befruchtungsfähig ist, wird dieser Pfropf durchlässig für die Spermien.

Bei einer Geburt kann die Cervix soweit geweitet werden, dass der Kopf des Kindes bei der Geburt hindurch paßt.

[siehe auch: Cervixschleim, Gebärmutterhals; Gebärmutter, Scheidenpesar, Portiokappe, Empfängnisverhütung; Ejakulation, Uterus, Abtreibung]

sexlex24 INFO

sexlex24 hat "Samenzellen" gefunden

sexlex24 Fragen

sexlex24 2 Wörter mit "Samenzellen"

Samenzellen Samenzellenreife
© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How