WERBUNG

Kennen Sie Ihre neue Mitarbeiterin Frau Homepage?

Diese Webseite hatte heute schon 20.644 Besucher!

Das kann Deine Homepage auch!

Klicke hier für mehr Informationen.

 
 
 
 

sexlex24 Parasympathikus

Parasympathikus

[der; griechisch; keine Mehrzahl]

Parasympathikus (parasympathisches System)

Teil des vegetativen Nevensystems, Gegenspieler des Sympathikus. Zum Parasympathikus gehören vier vom Hirnstamm ausgehende Gehirnnerven (Augenmuskelnerv, Gesichtsnerv, Zungen - Schlund - Nerv, Eingeweidenerv) sowie Nerven des Rückenmarks der Kreuzbeinregion. Der Parasympathikus wirkt hemmend auf die Atmung, verlangsamt die Herztätigkeit, setzt den Blutdruck herab, regt die Peristaltik und Sekretion des Verdauungssystems an, fördert die Glykogensynthese in der Leber, steigert die Durchblutung der Geschlechtsorgane und innerviert den Ziliarmuskel des Auges und den ringförmigen Irismuskel, der die Pupille verengt.

[Quellelexirom; siehe auch: Sympatikus, medizinische Begriffe, Atresie, Blut, Dilator, dorsal, Dysfunktion, effluieren, Effluvium, Endothelium, Epithel, Exkret, Fascia, Fundus, Hämoglobin, Inkret, Irrigation, Isthmus, Kontraktion, Körperflüssigkeit, Laparotomie, Leukozyten, Mastitis, Morbiditätsrate, Morphologie, Mortalitätsrate, Motilität, Multipara, Parasympathikus, Perforation, Placebo, Pluripara, pubisch, Residua, Screening, Sekret, Sekretion, Speiseröhre, Stenose, Sympathikus, Tunica, TUR, ventral, versal]

sexlex24 Fragen

sexlex24 Tipps

sexlex24 Witze

© 2000 bis 2016  diese Webseite wurde entwickelt von Roland Koslowsky |  dreix webdesign |  dreix - Sie haben die Idee - wir das Know How